Ziele erreichen

Woran liegt es, dass wir unsere Ziele so oft nicht erreichen?

Veränderung erfolgreich und nachhaltig umsetzen.
Bild: jumbo2010, 123RF

Viele unserer Ziele stellen wir uns aus einer gemütlichen, freudigen und feierlichen Laune heraus. Ob weniger Stress, mehr Zeit für sich und der Familie, mehr Bewegung, abnehmen oder mit dem Rauchen aufhören zu wollen.
Doch die Ernüchterung folgt meist sehr prompt. Die anfängliche Motivation schwindet sehr schnell, und das, was wir uns vorgenommen haben, stellen wir in die Ecke ab. Was bleibt, ist Frustration, ein Gefühl des Versagens oder die Skepsis an sich selbst.
Der Grund dafür, ist meist sehr einfach. Wir haben uns zu wenige Gedanken gemacht. Gedanken über unsere Ziele.

Stellen Sie sich vor, Sie wollen das Bergwandern für sich Entdecken

Sie starten einfach los. Ohne einen Gedanken packen Sie Ihre Sachen, und ab geht es auf den Berg. Wenn es gut gelaufen ist, haben Ihre Kondition, Motivation, Familie sowie Zeit, Wetter und Ausrüstung gepasst. Sie haben den Gipfel erreicht. Gratulation!
Meistens läuft es aber so. Sie sind so etwas von froh den Gipfel erreicht zu haben. Weiter hätte es nicht gehen dürfen. Zu wenig Flüssigkeit dabei, das falsche Essen eingepackt, die falsche Ausrüstung gewählt, ein viel zu steiler Anstieg, schlechtes Wetter, vielleicht einen nervenden Begleiter dabei, die Hütte ist geschlossen. Und zurückmüssen Sie auch noch. Sie diskutieren und hadern mit sich und Ihrer Umwelt.

Schlimmer geht nimmer? Doch es geht, und zwar so. Auf halber Strecke brechen Sie ab. Sie sitzen pumpend, mit hochroten Kopf auf einem Stein und wollen nicht mehr weiter. Einfach nicht mehr Weitergehen. Ihnen geht es nicht gut und Sie fangen an, an sich zu zweifeln. Sie verfluchen den Tag, an dem Sie diese Idee geboren haben.

Berge und Sie, passt das wirklich zusammen?

Seine Ziele mit kleinen Schritte SMART und erfolgreichen umsetzen!
Veränderungen erfolgreich und nachhaltig umsetzen.

Was ist der wirkliche Antrieb für Ihr Ziel?

Seien Sie ehrlich zu sich. Nehmen Sie sich wirklich nur die Ziele vor, hinter denen Sie auch zu einhundert Prozent stehen. Sind ]Sie sich nicht sicher, dann fangen Sie auch erst gar nicht damit an. Sagen Sie es lieber wieder ab. Vielleicht müssen Sie am Anfang einige Sprüche ertragen, aber Sie werden sich mit der Zeit besser fühlen, als wenn Sie gegen Ihrer Überzeugung gehandelt haben.

Wie viel Zeit steht Ihnen zur Verfügung?

Jedes Ziel benötigt seine Zeit. Von Anfang an sollten Sie sich die Frage stellen, wie oft (täglich, alle zwei Tage oder einmal die Woche) und wie lange Sie (dreißig Minuten, eine Stunde, ein halber oder gar ein ganzer Tag) Ihr Ziel umsetzen können und wollen.

Wie können Sie Ihr Ziel in Ihr persönliches Umfeld einbinden?

Sie werden die besten Ziele nicht umsetzen können, wenn Sie es nicht schaffen, diese in Ihr tägliches Leben einzubinden. Sind Sie flexible oder an zeitlichen Vorgaben gebunden? Wie viel Zeit benötige Sie für die Durchführung? Wie sehen Ihre Arbeitszeiten aus? Haben Sie noch andere persönliche Verpflichtungen?

Was hält Ihre Familien von Ihrem gesteckten Ziel? Welche Unterstützung benötigen Sie, damit Sie Ihr Ziel erreichen können? Von Ihrer Familie, Freunden oder einer Gruppe? Und die Umsetzung? Vor Ort oder sogar eine weitere Anfahrt überwinden?

Ihr Ziel muss mit Ihrem persönlichen Umfeld vereinbar sein. Sobald Sie auf etwas Verzichten oder aufgeben müssen, Ihre Familie oder Freunde sich zurückgesetzt fühlen, kommen Sie in ein Defizit. Der Konflikt ist vorprogrammiert. Daher sprechen Sie, mit den für Sie wichtigsten Personen, über Ihr Vorhaben.

Wie steht es um Ihre persönlichen Ressourcen?

Damit es für Sie ein nachhaltiger Erfolg wird, sollten Sie Ihr Leistungspotenzial realistisch einschätzen können. Haben Sie das nicht gemacht, wird Ihre Motivation, bei den ersten Rückschlägen, einen Knacks bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Vorhaben ein Erfolg wird, schwindet mit jedem Mal. Daher sollten Sie sich, die nachstehenden Fragen in Ruhe beantworten.

Was benötigen Sie zur Umsetzung Ihres Zieles? Welche Erfahrungen haben Sie schon gemacht? Welche Informationen stehen Ihnen zur Verfügung und welche benötigen Sie noch? Wie steht es um Ihre Kondition? Sind Sie viel zu Fuß unterwegs? Laufen oder Joggen Sie gar? Haben oder können Sie sich die nötige Ruhe nehmen? Mit wem können Sie sich austauschen? Besteht die Möglichkeit, sich einer Gruppe anzuschließen?

Wovon ist die Umsetzung abhängig?

Das hängt natürlich sehr stark von Ihrem Vorhaben ab. Daher empfiehlt es sich, dass Sie sich auch hierzu intensive Gedanken machen sollten.

Welche Fachliteratur benötigen Sie? Wie können Sie die für Sie wichtigen Informationen bekommen und welche sind wichtig für Sie? Benötigen Sie eine Ausrüstung und wenn ja, wie umfangreich sollte diese sein? Outdoor oder Indoor? Sind Sie vom Wetter abhängig? Von den Jahreszeiten? Wie sehen die Gegebenheiten vor Ort aus? Alleine oder in der Gruppe?

Wie wird aus Ihrem Vorhaben ein realistisches Ziel?

Je länger Sie mit der Umsetzung Ihres Vorhaben warten, umso Unwahrscheinlicher wird es, dass Sie mit der Umsetzung beginnen werden. Hier wird sehr häufig von der 72-Stunden-Regel geredet, in der man seinen Vorhaben beginnen sollte.

Ein Vorhaben ist etwas Unverbindliches. Ein Ziel etwas Verbindliches. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihren Vorsatz in ein verbindliches Ziel formulieren. Ein gutes Instrument hierfür ist die SMART Methode. Ihr Ziel sollte sein:

SMART ein gutes Instrument seine Ziele zu definieren!
Seine Ziele SMART erreichen, Bild: Canva

Formulieren wir ein SMARTes Ziel

  • Sie möchten eine Bergwanderung auf den Wank unternehmen (Spezifisch).
  • Wenn Sie das Gipfelhaus, auf 1.780 Höhenmeter, erreicht haben, gönnen Sie sich eine ausgedehnte Brotzeit (Messbar).
  • Sie genießen das Panorama und fühlen, wie stolz Sie auf Ihre erbrachte Leistung sind (Akzeptiert).
  • Die benötige Ausrüstung ist vorhanden und Sie haben sich in Form gebracht. Bevor Sie starten, haben Sie sich über die verschiedenen Auf- und Abstiegsmöglichkeit erkundigt. Sollten Sie den Abstieg nicht schaffen, steht Ihnen eine Seilbahn zur Verfügung (Realistisch).
  • Die Tour werden Sie am 15.Juni 2019 umsetzen (Terminiert).

Lassen Sie sich feiern

Erfolge, und seien Sie noch so klein, sollte man feiern! Daher feiern Sie Ihren ganz persönlichen Erfolg. Wie? Gönnen Sie sich etwas Süßes mehr als ansonsten. Gehen Sie anschließend in eine Therme, Gönnen Sie sich eine Massage. Tun Sie etwas, was Sie ansonsten nicht tun würden. Seien Sie kreativ. Sie werden staunen, wie motivierend und inspirierend sich das anfühlt.

Zu guter Letzt

Überprüfen Sie von Zeit zu Zeit Ihre gesteckten Ziele. Manchmal mag es sinnvoll sein, diese den Gegebenheiten neu anzupassen, ohne sein Ziel ganz aus den Augen zu verlieren. Gehen Sie erfolgreich neue Wege. Dazu sollten Sie Ihre Gewohnheiten überprüfen und eventuell neue für sich finden.

Sie können sich auf das Glück verlassen oder aber, Sie stellen sich einige Fragen, bevor Sie beginnen, Ihr Ziel umzusetzen. Seien Sie ehrlich zu sich. Sie werden es früher oder später merken.

Veränderung erfolgreich und nachhaltig umsetzen.

Zurück