Ist Ihr Team fit für die Zukunft?

Teams müssen neu denken und arbeiten lernen

Fördern SIe das Verständnis des jeweils anderen!
Teamwork braucht Akzeptanz und Wertschätzung

Teamentwicklung in der VUCA-Welt

Im stetigen Wandel unserer Zeit kommt es in Unternehmen nicht allein auf die Leistung Einzelner an; eine optimale Team-Performance ist im höchsten Maße entscheidend für den wirtschaftlichen Erfolg. Doch wie lässt sich die Leistungsbereitschaft in Teams wecken, stärken und im stetigen Wandel langfristig aufrechterhalten?

Ein Team ist so stark wie seine Mitglieder

In der Teamentwicklung geht es in erster Linie um die Förderung der Teammitglieder. Nur wer sich wirklich sicher fühlt im Team, gemeinsame und auch eigene Erfolgserlebnisse hat und im Miteinander auf Akzeptanz trifft, wird sich top motiviert ins Team einbringen. Die individuelle Weiterentwicklung ist also eine ganz wesentliche Voraussetzung dafür, um ein wirklich leistungsfähiges Team zusammenzustellen. Es geht darum, jede/n Einzelne/n besser zu machen, um dadurch das ganze Team besser zu machen. Dabei hat die für alle nachvollziehbare Festlegung klarer Ziele und individueller Aufgaben eine hohe Tragkraft. Denn Teams, deren Mitglieder gemeinsame sowie voneinander abhängige Ziele haben, sind innovativer als Teams, denen nur ein gemeinsames Ziel gesetzt wurde. Teams müssen ziel- und aufgabenorientiert arbeiten. Dabei sollten die Aufgaben klar auf ein Ziel ausgerichtet sein, der Fokus sollte auf der zu verrichtenden Aufgabe liegen und nicht von persönlichen Befindlichkeiten und Beziehungen beeinflusst werden.

Offen für neue Ideen und Innovationen

Die Anforderungen an die Zusammenarbeit ins Teams hat sich geändert.
Teamentwicklung heisst, echte neue Ideen in das Team einzubringen

Innovationen gedeihen nur in einem Klima des offenen Miteinanders: Dazu sollten Team lernen, zwischenmenschliche Risiken einzugehen. Konkret heißt das, das sich Teammitglieder trauen, etwas anzusprechen oder zu präsentieren, auch wenn es noch längst nicht perfekt bzw. komplett ist. Nur in einem fairen Miteinander frei von Neid und Angst haben Ideen gute Chancen, gehört und weiterentwickelt zu werden. Auf diese Weise kommen tatsächlich neue Themen und Lösungsansätze in die Teams und es wird nicht dauernd der alte Kaffee aufgewärmt, den jedes Teammitglied bereits kennt.

Besser miteinander als gegeneinander

Wichtigste Voraussetzung für ein innovationsfreundliches Teamwork ist genau die psychologische Sicherheit, die Menschen benötigen, um sich angstfrei ins Teamwork einzubringen. In diesem Zusammenhang kommt der Führungskraft eine große Verantwortung zu. Sie muss die Grundwerte eines fairen Teamplays vermitteln und während des Teamworks immer wieder darauf achten, dass diese Werte von allen eingehalten werden. Am überzeugendsten wirkt natürlich eine Führungskraft, die diese Werte selbst glaubwürdig lebt. Führungskräfte sollten immer aufgeschlossen für Ideen und Menschen sein, im Team bewusst kommunizieren und zudem Teamprozesse hinterfragen. Auf Basis klar definierter Grundwerte wie Offenheit und ein waches Interesse an neuen Ideen lässt sich im Unternehmen ein innovationsoffenes Klima schaffen.

Teamwork braucht Persönlichkeiten

Um erfolgreicher miteinander zu arbeiten, sollte man sich gut kennen. Aber die meisten kennen ihre Teamkollegen nur flüchtig. Welche persönlichen Stärken, Kompetenzen und Motive bringt ein Teammitglied oder eine Führungskraft mit? In meinen Seminaren und Coachings bringt der PERSONALITY PROFILER Teamcheck allen Beteiligten endlich Klarheit. Möchten Sie Ihr Team in Zukunft besser aufstellen? Dann sollten Sie jetzt Kontakt mit mir aufnehmen und sich die Gelegenheit einer unverbindlichen Beratung nicht entgehen lassen.

Weitere Infos zur Teamentwicklung finden Sie hier.

Zurück