Flexible Führungs­persönlichkeiten im VUCA-Wandel

Vergessen Sie Hierachien – Digitalisierung verändert traditionelle Führung

Moderne Führungskultur ermöglicht Kooperation
Hierarchien haben ausgedient. Kooperationen und Vernetzung ist angesagt.

Führungskultur im Wandel der Digitalen Transformation

Wo man auch nachfragt: In immer mehr Unternehmen setzten sich neue Führungsideale durch, die einer wandelbaren Kommunikations- und Führungskultur entsprechen. Gefragt wie nie sind aufgeschlossene Führungspersönlichkeiten, die auf eine starke Vernetzung, gegenseitiges Vertrauen und die Eigenverantwortung ihrer Teams setzen. Starre Hierarchien sind Geschichte und werden von einem respektvollen Miteinander auf Augenhöhe abgelöst.

Gefragt wie nie: Soft Skills, die Menschen intrinsisch motivieren

Um die Zusammenarbeit in Unternehmen auf ein neues, zeitgemäßes Niveau zu heben, braucht es eine bedürfnisorientierte Führungskultur, die in den dynamischen Zeiten des VUCA-Wandels den Mitarbeiter/innen Sicherheit vermittelt. Denn schließlich umfasst das Akronym VUCA vier bahnbrechenden Trends:

V“ steht für volatility und kennzeichnet die radikalen Prozesse des digitalen Wandels.
U“ repräsentiert uncertainty und verdeutlicht die Unvorhersehbarkeit der Digitalisierung.
C“ bedeutet complexity und die starke Vernetzung und Komplexität von Systemen.
A“ kennzeichet ambiguity und verdeutlicht die Mehrdeutigkeit von Situationen und Informationen.

 

Prozess- statt Ergebnisorientierung zeichnet eine moderne Führungskultur aus
Neue Anforderungen an eine moderne Führungskultur

Angesichts dieser sich konstant dynamisch wandelnden Rahmenbedingungen müssen Führungskräfte heutzutage anders agieren als früher und sollten dafür eine möglichst ausgewogene Persönlichkeit mitbringen. Soft Skills, die eine intrinsische Motivation unterstützen, zeichnen eine gute Führungskraft aus. Denn wie sich auch in aktuellen Publikationen der Bertelsmann Stiftung nachlesen lässt, kann und wird Führung künftig nicht mehr im Alleingang stattfinden. Vielmehr wird eine erfolgreiche Führung auf einer kollektiven Entscheidungsfindung basieren.

Wie lassen sich gewachsene Strukturen zukunftsfähig umgestalten?

Nur eine zeitgemäße Persönlichkeitsentwicklung von Führungskräften kann die richtigen Weichen für eine neue, flexible Führungskultur im Unternehmen etablieren. Um Führungskräfte sowie den Führungsnachwuchs gleichermaßen zu fördern, kann eine einheitliche Schulung wohl kaum den gewünschten Erfolg bringen. Einen wirklichen Wandel lässt sich nur mit einem Coaching erwirken, das individuell auf die Persönlichkeit der jeweiligen Führungskraft eingeht.

Ich mache derzeit mit der LPP-basierten Persönlichkeitsentwicklung sehr gute Erfahrungen. Durch die validen Ergebnisse des PERSONALITY PROFILER (LPP) kenne ich, die Teilnehmer/innen und die Personalverantwortlichen bereits im Vorfeld des Coachings die individuellen Charaktereigenschaften, Lebensmotive und Kernkompetenzen der jeweiligen Führungskraft. Somit können wir im Coaching gezielt auf die bestehenden Führungsgrundsätze und deren Entwicklungspotentiale eingehen und diese im Hinblick auf die VUCA-Anforderungen weiterentwickeln.

Interessiert an einer zeitgemäßen Führungskräfteentwicklung?

Dann können wir gern gemeinsam die Umsetzungsmöglichkeiten in Ihrem Unternehmen ausloten. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf und ich rufe Sie gern zurück.

Zurück