News-Archiv

Buchtipp "Das Vorlesebuch für Demenzkranke"

München (Juni 2014) - Im Sommer 2013 begegnete ich Herrn Dr. Siegert und wir hatten einen interessanten Austausch über Demografie. Ein Thema, was in diesem Zusammenhang nicht ausbleibt, ist das Älterwerden. So kamen wir auch auf Demenz zu sprechen – eine Erkrankung, die immer mehr Menschen in den kommenden Jahren betreffen wird. Wie gehen wir damit um und was können wir für die Betroffenen tun.

Weiterlesen …

Fleetmanagement- effizient - umweltschonend - kostensenkend

München (Juni 2014) - Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Wartungskosten senken. Fahrer-, Fahrzeug- und Ladungssicherheit steigern. Und gleichzeitig das grüne Image des eigenen Unternehmens nachhaltig verbessern.

Weiterlesen …

Haben Sie sich ausgebrannt gefühlt?

München (Mai 2014) - 44% der 35 bis 44 jähgrigen MItarbeiter haben diese Frage mit einem Ja beantwortet. 

Weiterlesen …

Jetzt Ausbildungs- und Qualifizierungsprogramme starten!

München (April 2013) – Wie entwickelt sich die Nachwuchsproblematik in der Transport- und Logistikbranche?  Eine Studie gibt Auskunft…

Weiterlesen …

Unternehmen binden verstärkt Rentner ein

München (März 2013) – Der Jugendwahn der vergangenen Jahrzehnte, in denen ältere Arbeitnehmer in Frührente geschickt wurden, ist passé. Unter Einfluss des Fachkräftemangels vollziehen immer mehr Unternehmen eine klare Kehrtwende und rekrutieren ihre Rentner. Ob Bosch, Siemens oder der Otto-Versand, immer mehr Konzerne setzen auf die ...

Weiterlesen …

Haben Sie sich ausgebrannt gefühlt?

Wahrnehmung der Arbeitsbelastung

München (Mai 2014) - 44 Prozent der 35 bis 44 jähgrigen MItarbeiter haben diese Frage mit einem Ja beantwortet. 

36 Prozent der Befragten antworteten mit einem JA auf die Frage, ob sie sich in den letzten 30 Tagen auf Grund von Arbeitsstress ausgebrannt gefühlt hatten! Gemäß der Gallup Studie „Engagement Index 2013“ haben dabei 58 Prozent der emotional ungebundenen Mitarbeiter diese Frage bejaht, wogegen nur 29 Prozent der Mitarbeiter mit einer hohen emotionalen Bindung an ihr Unternehmen diese Frage mit Ja beantwortet haben.

Wir können demnach ableiten, dass eine emotionale Mitarbeiterbindung für ein Unternehmen unerlässlich ist. Sie schützt gegen Abwanderung und macht es dem Unternehmen möglich, eine sichere Personal- und Kostenplanung vorzunehmen.

Was heißt das für die Mitarbeiterführung?

Ist das Arbeitsumfeld durch eine ungenügende Führung nicht stimmig, hat das nicht nur Auswirkungen auf die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen, vielmehr überträgt sich das auch unmittelbar auf die Mitarbeiter. Unter der Last dieser Unzufriedenheit haben zudem Familie und Freunde zu leiden. Bei den emotional ungebundenen Mitarbeitern wirkt sich dieses negative Gefühl bei 42 Prozent aus, dagegen aber nur bei 13 Prozent der Mitarbeiter mit hoher emotionaler Bindung an das Unternehmen.

Angesichts dieser Zahlen sollten Unternehmen ein Interesse daran haben, nachhaltige Maßnahmen zu ergreifen, um ihre Mitarbeiter langfristig vital, motiviert und leistungsfähig zu halten. Die Vorteile liegen auf der Hand: eine langfristige Mitarbeiterbindung sowie eine Wertschätzung als Interessanter Arbeitgeber.

Sie haben Fragen?

Gern unterstützen wir Sie mit unseren ganzheitlichen und nachhaltigem Konzepten. Weiter...

Zurück